TC Dresden-Seidnitz e.V.

Tennis macht Spaß!

Neues per 31.03.: 

Laut DTB-Info und STV-Meldung finden vor dem 08. Juni keine

Mannschaftswettbewerbe statt, die neue Planung folgt, sobald die Lage überschaubar wird.


Intern: Bitte die Platzanlage bis 06.04. nicht wässern oder betreten, der leichte Frostaufbruch 

muss nach Abklingen der Nachtfröste erst gewalzt werden !

Eine Freigabe für diese Arbeit ist beantragt.


Informationen mit Stand 22. März 2020


Die durch den Freistaat Sachsen und die LH Dresden mit Allgemeinverfügung veranlassten Ausgangsbeschränkungen und Kontaktregeln und die schon seit 17.März seitens der LH Dresden ausgesprochene Nutzungssperre für kommunale Sportanlagen lassen unsere seit 18. März sanierte Platzanlage zunächst notwendigerweise brach liegen.


Sobald  die Entwicklung es zulässt, kann der ausgefallene Arbeitseinsatz vom 21. März zum Platzaufbau aber zügig nachgeholt werden, alle Vorbereitungen dazu sind erfolgt.

Der Termin wird dann hier und per sonstiger Nachrichtensysteme veröffentlicht.


Ob eine Sommer-Punktspielsaison stattfinden kann, entscheiden die Verbände (DTB, STV - Informationen auf deren Homepages) "zeitnah", die Vorabplanung wurde ja bereits mit den Spielterminen veröffentlicht.

Unsere Mannschaften wurden fristgemäß angemeldet.


Bleibt es bei der geplanten Sommersaison, müssen wir wegen der September-Punktspiele

unsere Clubmeisterschaften / Einzel um eine Woche (neu: 24.08. - 30.08.) nach vorn verlegen.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Information zum Stand "Perspektive der jetzigen Tennisplatzanlage":


Die mit dem "Vorentwurf zum Ausbau der MargonArena des Stadtplanungsamtes" verbundene "Machbarkeitsstudie" der STESAD wurde nach wie vor nicht veröffentlicht.

Seitens des Stadtplanungsamtes wurde unserem Verein aber bestätigt, die Einwände dazu form-und fristgerecht eingebracht zu haben. Diese fänden in den weiteren Planungsschritten Berücksichtigung.

Unsere Stellungnahme dazu liegt nun auch allen Fraktionen des Dresdner Stadtrates zur Kenntnisnahme vor.